New Work People

12.02.2021

480Hz mit New-Work-Konzept erfolgreich

Im Rahmen unseres New-Work-Konzepts arbeiten wir schon seit Längerem daran, ein zukunftsfähiges Arbeitsmodell für unsere Agentur zu entwickeln. Im Fokus steht für uns dabei die Frage: Wie können wir ein Umfeld schaffen, in dem sich alle Mitarbeitenden wohlfühlen, Spaß haben und ihre beste Leistung abrufen können?

Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Entscheidung, wo und wie wir arbeiten wollen. Schon vor dem ersten Lockdown im vergangenen Jahr stand unser Plan für das mobile Arbeiten. Aus einer geplanten Pilotphase wurde durch Corona schnell eine neue Normalität.

Job und Socialising verlagern sich ins Web

Dass wir über Teams brainstormen und gemeinsam Ideen entwickeln, ist für uns inzwischen Alltag. Im virtuellen Küchentalk quatschen wir über das Wochenende und beim Online-Yoga atmen wir den Stress des Tages weg. Auch Formate wie das Feierabend-Quiz oder das virtuelle Wine-Tasting helfen dabei, dass wir als Team auf Distanz zusammenbleiben und mit viel Spaß Projekte umsetzen. Dass es funktioniert, zeigen die Zahlen: Im letzten Quartal 2020 stieg die Kundenzufriedenheit um ein weiteres Quantum an.

Ein Zurück zum alten Arbeitsmodell ist für uns nicht mehr denkbar. Viel zu sehr hat sich bei 480Hz eine gut funktionierende Routine etabliert, bei der jeder den maximalen Freiraum genießt und so arbeiten kann, wie es für sie oder ihn am besten passt. Für Konzentrationsphasen zuhause? Brainstorming lieber im Büro? It’s up to you.

Das Herzstück unserer Arbeit: die Agentur

Trotzdem soll die Agentur als zentraler Ort unserer Arbeit bestehen bleiben. Nur eben nicht mehr mit dem klassischen Vier-Personen-Büro-Modell. Vielmehr wollen wir unsere Räume in inspirierende Orte verwandeln, die unsere Kultur widerspiegeln und Identifikation schaffen – gerade für diejenigen, die nicht mehr täglich in die Agentur kommen. Dazu gehören Begegnungsräume, die zum Zusammensein und Austauschen einladen. Kreativräume, die Platz und Material für Brainstormings bieten. Und Ruheräume, in denen konzentriertes Arbeiten möglich ist. Die Pläne für ein solches Raumkonzept werden gerade geschmiedet und sollen schon bald in die Realität umgesetzt werden.

Wir denken New Work weiter

Doch New Work ist mehr als ein Arbeitsort- und Zeit-Modell. Für uns ist es ein neues Selbstverständnis von Arbeit, das in erster Linie durch unsere Mitarbeitenden definiert und geprägt wird. Bei 480Hz ist es gängige Praxis, dass alle eigenständig Ideen einbringen und so die Agentur in ihrem Sinne mitgestalten.

Das ‚neue‘ Arbeiten findet bei uns überall statt – in der Art, wie wir miteinander umgehen, wie wir Konflikte lösen und durch eine große Transparenz bei allen relevanten Themen. Auch unsere Projekte gestalten wir, trotz verbindlicher Prozesse, agil und flexibel.

Starke Argumente für neue Talente

Die Art, wie wir arbeiten und künftig arbeiten wollen, ist auch ein Faktor bei der Suche neuer Talente. Ein Vorteil des ortsunabhängigen Arbeitens ist, dass wir beim Recruiting nicht auf den Köln-Bonner-Raum beschränkt sind, sondern potenzielle Mitarbeitende in ganz Deutschland und darüber hinaus suchen können. Mit unseren Kolleg*innen in Hamburg, Bamberg und Berlin haben wir uns remote bereits sehr gut eingespielt. Was für uns aber das Wichtigste ist: Wer zu 480Hz kommt, sollte zu uns passen, unsere Werte teilen und unsere Kultur mittragen.

Wir freuen uns darauf, das Thema New Work mit unserem gesamten Team weiter voranzutreiben und so zu gestalten, wie es zu uns als Agentur passt.